Online-Beratung

Viele Rechtsfragen zum Thema Diabetes & Recht lassen sich schnell und kompetent auch per e-Mail beantworten.

So einfach geht es

Schicken Sie mir Ihre Beratungsanfrage zum Themenbereich Recht & Diabetes.

Sie erhalten dann schnellstmöglich per e-mail eine Benachrichtigung darüber, ob ich die Beratung auf Basis der vorliegenden Informationen beantworten kann oder ob hierzu noch weitere Angaben von Ihnen erforderlich sind.

Weiterhin informiere ich Sie über die entstehenden » Kosten für die Beratung bzw. ob eine » Rechtschutzversicherung in der Regel die Kosten übernimmt. Sofern Sie dann einverstanden sind, werde ich umgehend die Frage per e-Mail beantworten. Nur in diesem Fall entstehen die mitgeteilten Gebühren und Sie erhalten per Post eine Rechnung.

Sofern ich die Frage nicht beantworten kann oder diese sich nicht zu einer Beantwortung per e-Mail eignet, teile ich Ihnen dies umgehend mit. In diesem Fall entstehen Ihnen selbstverständlich keine Kosten.

Was kann nicht online beantwortet werden

Manche Fragestellungen bzw. Rechtsprobleme eignen sich nicht für eine Online-Beratung. Hierzu zählen vor allem dringende Situationen, in denen ein Fristablauf droht (z.B. bei Kündigung oder nach Erhalt eines behördlichen Bescheids) oder wenn aus sonstigen Gründen ein sofortiges Handeln angezeigt ist. In solchen Fällen können Sie uns unter der Telefonnummer 0711 7676 591 (Stuttgart) bzw. 07433 9675950 (Balingen) anrufen, um die weitere Vorgehensweise telefonisch zu besprechen.

Kosten

Die Online-Rechtsberatung ist eine Dienstleistung, die grundsätzlich und ausschließlich von Rechtsanwälten angeboten werden darf. Bei der Kostenberechnung bin ich an Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwälte (RVG) gebunden und muß auch das geltende Standesrecht für Anwälte beachten. Eine generell kostenfreie Rechtsauskunft ist daher nicht zulässig.

Die einmalige Online-Rechtsberatung in derselben Angelegenheit ist eine sogenannte Erstberatung. Eine solche Erstberatung darf – sofern sie gegenüber einem Verbraucher geleistet wird – ohne besondere schriftliche Vergütungsvereinbarung ein Honorar von 190 EURO (zzgl. Auslagen und gesetzl. Mehrwertsteuer) nicht überschreiten. Die Gebührenhöhe richtet sich dabei nach dem Streitwert, der in der Regel Ihrem wirtschaftlichen Interesse an der Klärung Ihres Rechtsproblems entspricht; weiterhin ist der Umfang der Beratung sowie die Schwierigkeit Ihrer Frage zu berücksichtigen.

Rechtschutzversicherung

Wenn Sie eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen haben, so erstattet diese in vielen Fällen die Kosten der Beratung, abzüglich der von Ihnen im Versicherungsvertrag vereinbarten Selbstbeteiligung. Für weitere Fragen bzw. zum Erhalt einer Deckungszusage (=Kostenübernahmeerklärung) wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Versicherung.

Ihre unverbindliche Beratungsanfrage

Mit dieser Anfrage entstehen noch keine Kosten und es wird auch noch kein Mandatsverhältnis begründet. Sie erhalten per eMail zunächst mein Angebot und entscheiden erst dann, ob Sie mich mit der Beantwortung beauftragen möchten.

Vorname, Name*
Straße*
PLZ, Ort*
E-Mail*
Telefon*
Bitte schildern Sie hier Ihre Beratungsanfrage:
  * Ich bin damit einverstanden, dass die vorstehenden Daten übermittelt
und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung
für die Zukunft widerrufen.